Rotarische Dienste

Gemeindienst

Der rotarische Gemeindienst führt Projekte im Sozialbereich durch. Wir versuchen sowohl regionale als auch nationale und internationale Hilfsprojekte durchzuführen oder zu unterstützen.

Die finanziellen Mittel stammen hauptsächlich aus Beiträgen der Clubmitglieder, aus Aktionen sowie aus Geldern der Rotarry Foundation. Neben dem finanziellen Einsatz ist je nach Projekt auch ein Arbeitseinsatz der Mitglieder gefragt. Spezifische berufliche Kenntnisse von Rotariern können oft in Projekte eingebracht werden.

 

Jugenddienst

Der RC Schaffhausen Munot kümmert sich wie jeder Rotary Club auf der Welt ganz besonders um die Jugend. Der Jugenddienstleiter koordiniert die Aktivitäten von Rotary International, als auch des Schweizer Districts 1980 und ergreift auch eigene Initiativen auf lokaler Ebene.

Internationaler Jungendaustausch
Wichtigste Aktivität ist der Internationale Jugendaustausch. Die Austauschprogramme sind für Jugendliche ab 16 Jahren gedacht. Die obere Altersgrenze ist von Program zu Programm verschieden. Beim Jahresaustausch sind die Ausstauschschüler in Gastgeberfamilien integriert und besuchen die örtliche Schule.

RYLA - Seminar zur Förderung der Diskussionskultur
RYLA ist ein Förderprogramm für aktive Jugendliche, welche ihre Diskussionskultur fördern wollen und sich für aktuelle öfentliche Themen interessieren. RYLA bedeutet ROTARY YOUTH LEADERSHIP AWARD. Dies kommt daher, dass viele Clubs die Teilnahme an diesem Seminar als Auszeichnung für aussergewöhnliche Leistungen Jugendlicher verleihen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der englischsprachigen Internet-Seite von Rotary International

 

Foundation

Diese Stiftung ist die Grundlage zur Verwirklichung des Hauptziels des Rotary Clubs. Mit Geld und Arbeitseinsatz der Rotarier wird zur Völkerverständigung, zum Frieden und zur Linderung von Not beigetragen. Das geschieht sowohl durch Hilfe in unserer Umgebung wie auch auf nationaler und internationaler Ebene. Die Leitung und Verantwortung kann beim einzelnen Club oder je nach Tragweite des Hilfsprojektes bei nationalen oder internationalen Gremien liegen.

Die weltweite Bekämpfung der Kinderlähmung oder die Bestrebungen zur Verhinderung des Einsatzes von Personenminen und Linderung der Not der Minenopfer wird durch die Leitung der Stiftung selber wahrgenommen.

Die benötigten Mittel werden durch die Mitglieder aller 30 000 Clubs aufgebracht. Der zielgerichtete und effiziente Einsatz dieser Mittel kann durch die weltweite Präsenz von Rotary sichergestellt werden.

 

Berufsdienst

Der Berufsdienst von Rotary Schaffhausen-Munot orientiert sich traditionell an den wirtschaftlichen Schnittstellen der Region. Ehemals stark industrielastig ist Schaffhausen auf dem Weg zu einem Dienstleistungsscharnier zwischen der Region Zürich und dem süddeutschen EU-Raum. Die industrielle Vergangenheit hinterlässt allerdings ihr Erbe in Form von vielen nicht qualifizierten Arbeitskräften.

Zusammen mit den zuständigen Behörden setzt sich der RC Schaffhausen-Munot aktiv für eine Integration dieser Menschen in den ersten Arbeitsmarkt ein, unterstützt Weiterbildungsprogramme und stellt über seine Mitglieder und das Beziehungsnetz Arbeitsplätze für Einsteiger zur Verfügung. Daneben werden für Nichtmitglieder im Rahmen der Rotary International Programme Stipendienplätze für Studierende und internationale Besuchszyklen vermittelt.